. .

Die FfE unterstützt verschiedene Forschungsprojekte:

EMF-Portal

Das EMF-Portal des Forschungszentrums für Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit ist (femu) eine Internet-Informationsplattform zu den Wirkungen elektromagnetischer Felder auf den Menschen und auf biologische Systeme. Es richtet sich gleichermaßen an Wissenschaftler, Politiker, Juristen, Ärzte und interessierte Bürger.

Elektromagnetische Felder sind häufig Gegenstand kontroverser öffentlicher Diskussionen. In der Debatte ist es jedoch schwierig, sich ein adäquates Bild über den tatsächlichen aktuellen Wissensstand auf dem Forschungsgebiet der gesundheitlichen Wirkungen elektromagnetischer Felder zu machen und eine eigene Meinung zu bilden. Das EMF-Portal verschafft hier mit der Sammlung und Zusammenfassung wissenschaftlicher Studien, ergänzt mit Hintergrundinformationen (z.B. ein interdisziplinäres Glossar mit Erklärungen zu mehr als 2800 Begriffen) Abhilfe.

Es umfasst mehr als 15.500 Publikationen, davon 2.400 medizinisch/biologische und 250 epidemiologische Studien mit Details zu den Inhalten (April 2012). Das EMF-Portal ist die weltweit umfassendste wissenschaftliche Datenbank zu den Wirkungen elektromagnetischer Felder auf den Menschen und auf biologische Systeme und steht kostenlos in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung.

Ansprechpartner: Frau Dr. rer. nat. Sarah Drießen, Forschungszentrum für Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit am Universitätsklinikum der RWTH Aachen