. .

Die FfE unterstützt verschiedene Forschungsprojekte:

EMF-Portal

Das EMF-Portal des Forschungszentrums für Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit (femu) ist eine Internet-Informationsplattform zu den Wirkungen elektromagnetischer elder auf den Menschen und auf biologische Systeme. Die Sammlung und Zusammenfassung wissenschaftlicher Studien und Literatur (mehr als 25.800 Publikation, darunter 6.093 Zusammenfassungen, Stand Januar 2018), ergänzt mit Hintergrundinformationen (z.B. ein Glossar mit mehr als 2.900 Begriffen), stellt die weltweit umfassendste wissenschaftliche Datenbank in diesem Bereich dar und steht kostenlos in deutscher, englischer und japanischer Sprache zur Verfügung.

Um schnell und unkompliziert an die gewünschten Informationen zu gelangen, stehen dem Nutzer des EMF-Portals zwei verschiedene Suchen zur Verfügung. Zum einen gibt es die einfache Suche (siehe Abb. 1), die Informationen auf der gesamten Webseite (z.B. Glossar-Einträge und allgemeine Informationen) findet. Zum anderen gibt es die Literatursuche, die wissenschaftliche Artikel, beispielsweise durch Eingabe von Autor und Erscheinungsjahr findet.

Abbildung 1: Suchbeispiel „Kinderleukämie“ in der einfachen Suche und Anzeige der ersten drei Treffer. Eine Übersetzung des Suchbegriffes, Synonymbildung und Relevanz-Kriterien im Hintergrund garantieren dem Nutzer eine hohe Trefferquote. Durch Filter kann das Suchergebnis präzisiert werden (Stand Januar 2018).


Neben der systematischen Recherche und Aufnahme der Literatur und den allgemeinverständlichen Zusammenfassungen werden die Studien in einen Wissenskontext integriert und dem Nutzer in übersichtlichen Grafiken zur Verfügung gestellt. So werden epidemiologische und experimentelle Studien, die beispielsweise Netzfrequenzfelder (50/60 Hz) untersucht haben, anschaulich dargestellt und entsprechend den untersuchten Themengebieten (z.B. Leukämie im Kindesalter) gruppiert (siehe Abb. 1).

Abbildung 2: Studienübersicht zu epidemiologischen Studien im Netzfrequenzbereich. (Stand Januar 2018; teilweise Mehrfachnennungen, wenn Studien mehrere Endpunkte untersucht haben).

https://www.emf-portal.org/de/article/overview/category/power-line-frequencies-epidem

Ansprechpartner: Frau Dr. rer. nat. Sarah Drießen, Forschungszentrum für Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit am Universitätsklinikum der RWTH Aachen